Dokumente ablegen

Der Cloudspeicher „Seafile“ ist ein ortsunabhängiger Speicherbereich für Daten. Im Gegensatz zur Festplatte eines PCs können die Daten online von verschiedenen Endgeräten abgerufen und in Teams genutzt werden.

Die Funktionen sind ähnlich wie bei den bekannten Online-Diensten Dropbox oder Google Drive. Bei diesen Diensten wissen die Benutzer jedoch nicht, auf welchen Servern und in welchem Land ihre Daten gespeichert werden. Das ist aus Gründen des kirchlichen Datenschutzrechtes problematisch.

Daten sicher speichern

Damit Sie Ihre Daten auf dem Portal sicher speichern können, wird in einem deutschen Rechenzentrum entsprechender Speicherplatz für die Evangelische Kirche im Rheinland bereitgestellt. Die Größe Ihres persönlichen Cloudspeichers auf dem Portal ist auf 10 Gigabyte beschränkt. Weiterer Speicherplatz (100 GB, 1000 GB oder 2000 GB) kann voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt kostenpflichtig erworben werden.

Benutzerinnen und Benutzer können Ihre Daten im Cloudspeicher zusätzlich schützen. Dazu lassen sich Bibliotheken und Ordner mit einem Passwort verschlüsseln, so dass selbst der Systemadministrator auf diese Daten nicht zugreifen kann.

Arbeiten in Teams

Über den Cloudspeicher können Sie mit anderen Nutzerinnen und Nutzern des Portals gemeinsam auf Dokumente zugreifen. Die Dateien können innerhalb des Portals für einzelne Personen oder eine Gruppe freigegeben werden und sind nur für diese einsehbar. So können Sie auch einen geschützten Bereich für eine bestimmte Gruppe im Portal anlegen.

Bei der Arbeit in Teams ist es auch möglich, Personen hinzuzuziehen, die keinen Zugang zum Portal haben. Per E-Mail können Sie ganz einfach öffentliche Freigabelinks oder auch Upload-Links verschicken.